Leistungen

Schwangerenvorsorge

Osteopathie
Osteopathische Behandlungen bei Beschwerden, die durch die Schwangerschaft bedingt sind oder vorher bestanden, aber in der Schwangerschaft nur eingeschränkt behandelt werden können.
Akupunktur
Zur Geburtsvorbereitung und bei Beschwerden in der Schwangerschaft
3D/4D-Ultraschall
Körperliche Auffälligkeiten können besser erkannt und eine Behandlung geplant werden. Beim 4D-Ultraschall werden zusätzlich Bewegungsabläufe sichtbar gemacht
Doppler-Ultraschall
Mit dieser Untersuchung können Durchblutungsstörungen festgestellt werden, z.B. Minderdurchblutung von Nabelschnur und Mutterkuchen.
Ersttrimester-Screening
Innerhalb der ersten drei Schwangerschaftsmonate kann durch eine Blutuntersuchung zusammen mit einer gezielten Ultraschalluntersuchung das Risiko für z.B. eine Trisomie 21 ermittelt werden.

Krebsvorsorge

Regelmäßige Untersuchungen sind wichtig, um eine optimale Vorsorge sicherzustellen. Was heißt "Krebsvorsorgeuntersuchung" für eine Frau in Deutschland? Die Untersuchung wird momentan einmal im Jahr durchgeführt zur Früherkennung des Gebärmutterhalskrebses. Sie beinhaltet folgende Untersuchungen:
Zytologischer Abstrich
Abstrich im Gebärmutterhalsbreich, um veränderte Zellen zu entdecken
Untersuchung der Geschlechtsorgane
Manuelle Untersuchung von Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcken
Untersuchung der Brust
Untersuchung auf Blut im Stuhl (ab 50. Lebensjahr)

Ultraschalluntersuchungen der inneren Genitale und der Brust werden von den Krankenkassen nicht als Vorsorgeleistungen anerkannt. Nur wenn ein krankhafter Befund vorliegt, werden die Kosten erstattet. Ob in Ihrem Fall zusätzliche Untersuchungen sinnvoll sind, können wir mit Ihnen besprechen.

Folgende zusätzliche Leistungen werden angeboten, aber als Vorsorgeleistungen gewöhnlich nicht erstattet:

Gynäkologischer Ultraschall
Zur Beurteilung der Eierstöcke und der Gebärmutter. Dies kann durch den normalen Vorsorgeabstrich nicht erreicht werden.
Ultraschall der Brust
Bei Frauen ab 40 Jahren, für Risikopatientinnen und bei Frauen mit Mastopathie
Test auf Papillomavirus (HPV)
Zusätzlich zu routinemäßigem Vorsorgeabstrich

Krebsnachsorge

Die Ersttherapie im Krankenhaus ist überstanden. Der erste grosse Schritt ist geschafft.
Es beschäftigen Sie Fragen: Werde ich gesund bleiben? Kommt der Krebs wieder? Was kann ich tun, um gesund zu bleiben?
Wir werden versuchen, diese Fragen zu beantworten, Ängste zu nehmen und sie beratend zu unterstützen! Es gibt gute Möglichkeiten!

Zusätzliche Leistungen

Osteopathie
z.B. bei Inkontinenz, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Bauchschmerzen.
Akupunktur
z.B bei Regelschmerzen, Unterbauchschmerzen, Migräne und Wechseljahresbeschwerden

Antikonzeption

Legen von Implanon
Drei Jahre zuverlässiger Schutz vor Schwangerschaft durch Hormon-Stäbchen, das unter örtlicher Betäubung unter die Haut (am Oberarm) gesetzt wird.

Teenager-Sprechstunde

Keine Angst, es wird nicht schlimm. Der erste Besuch beim Frauenarzt ist aufregend. Aber Du kannst alles fragen - wenn nicht hier, wo dann?
Hast Du Fragen zur Verhütung, Impfung gegen den Virus, der Gebärmutterhalskrebs auslöst oder ganz intime Fragen? Alles kein Problem!
Du kannst auch eine Freundin zur Unterstützung mitbringen. Also, bis dann ....

Sprechstunde: Wechseljahre

In den Wechseljahren kann sich einiges ändern, muss es aber nicht.
Es gibt immer eine individuelle Lösung: Keine Frau ist gleich und es ist wichtig, auf die individuellen Probleme, Beschwerden und Fragen einzugehen.

Notfallsprechstunde

Für dringende Fälle bei unseren Patienten haben wir eine Notfall-Sprechstunde eingerichtet - wir bitten um vorherige Absprache:
Montag
17:00 - 18:00
Mittwoch
12:30 - 13:30
Freitag
8:00 - 9:00
Es gibt immer eine individuelle Lösung: Keine Frau ist gleich und es ist wichtig, auf die individuellen Probleme, Beschwerden und Fragen einzugehen.